Dai Komio

 Reiki-Scholt

Reikigeschichte Kurzfassung

Die bekanntesten Menschen, die mit Reiki, der universellen Lebensenergie geheilt hatten, waren Buddha und Jesus.

Wer sich auf die Suche nach dem geschichtlichen Reiki-Ursprung begibt, kommt unweigerlich zu dem Schluss, dass Reiki aus dem Urland Mu, dem untergegangenen Kontinent Lemuria, stammt. Denn das Heilen, durch Auflegen der Hände, wurde schon zu allen Zeiten praktiziert.

Richtig bekanntgeworden ist Reiki erst Ende des letzten Jahrhunderts, durch Dr. Mikao Usui. Dieser betrieb intensive Studien über die Heilmethoden von Jesus und Buddha.

Dr. Mikao Usui lebte in einem Zen-Kloster bei Kyoto. Ende des 19. Jahrhunderts pilgerte er auf den heiligen Berg Kurayama, der in der Nähe dieses Klosters liegt, um zu meditieren.
Nach einer 21tägigen Meditationszeit, wurde ihm eine Lichtvision zuteil. Während dieser Vision wurde er zum Reiki-Kanal geweiht. Er bekam Symbole offenbart und es wurde ihm gesagt, wie er damit künftig arbeiten sollte.

Dr. Usui arbeitete von da an mit diesen neuen Energien, die ihm immer zur Verfügung standen und gründete bald darauf ein Krankenhaus, in dem vorwiegend mit Reiki behandelt wurde.

Heute gibt es in Japan viele Krankenhäuser, in denen ausschließlich mit Reiki behandelt wird.

Nach Jahren der praktischen Anwendung des Heilens durch Handauflegen, kam Dr. Usui zu dem Schluss, dass Heilung erst dann endgültig kommen kann, wenn der Mensch auch seine Gedanken in eine positive Richtung lenkt und entsprechende Taten folgen lässt.

Intuitiv empfing er eines Tages die fünf Lebensregeln, die heute zum Reiki-Basiswissen zählen:

    1.  Gerade heute lasse alle Sorgen los

    2.  Gerade heute ärger Dich nicht

    3.  Verdiene Dein Brot auf ehrliche Art

    4.  Sei dankbar für alles, was Du erhältst

    5.  Gehe liebevoll und achtsam mit allen Wesen
           in Deiner Umgebung um.

[Impressum] [Datenschutz] [AGB] [Widerrufsrecht & -formular] [Versandinfo]